Einnahmesteigerung

Vermarktungskooperationen zwischen CAMPUSdirekt und Studentenwerken bzw. Hochschulen bestehen unserer Philosophie entsprechend aus drei Bausteinen, die wiederum auf einem zentralen Fundament aufbauen.

Das zentrale Fundament unserer Vermarktungskonzepte bzw. Vermarktungskooperationen ist:

  • Verwaltung
  • Ordnung
  • Kontrolle

Durch die strikte Einhaltung unserer Leitlinien Verwaltung, Ordnung und Kontrolle vermeiden wir die Missachtung unserer Verträge mit den Hochschulen und Studentenwerken durch Dritte. D.h. konkret, wir sorgen mit permanenter Mitarbeiter-Präsenz an den Hochschulstandorten vor Ort dafür, dass von den Hochschulen und Studentenwerken erlassene Werbeverbote auch eingehalten werden (z.B. Tabakwerbeverbot).

Wir verstehen uns einerseits als Exekutive hinsichtlich der Um- und Durchsetzung der Interessen unserer Partner-Studentenwerke und - Hochschulen. Andererseits sehen wir unsere Hauptaufgabe darin, durch effiziente und konstruktive Lösungsansätze, kombiniert mit den Erfahrungswerten aus unserer Vermarktungsaktivität in den über 100 Mensen, Cafeterien, Foyers und Aussenflächen die wir aktuell bundesweit betreuen, bisher bekannte Missstände (Wildauslagen, Wildplakatierungen, "schwarze" Promotion-Veranstaltungen etc.) in ordentliche Deckungsbeiträge für die Studentenwerke und Hochschulen umzuwandeln, mit welchen wir zusammenarbeiten.

Unsere Motivation

Die große Motivation für unsere Arbeit ziehen wir bei weitem nicht aus unseren eigenen Deckungsbeiträgen, sondern vor allem aus der Befriedigung, auch einen kleinen Beitrag zur Sicherung und Ausbau des Hochschulstandortes Deutschland zu leisten. Denn die durch CAMPUSdirekt zusätzlich vereinnahmten Entgelte bei niedrigeren Verwaltungskosten der Hochschulen und Studentenwerke kommen am Ende nur einer Zielgruppe zu Gute, unserer Zielgruppe - den Studierenden.

Unsere Kooperationen und Verträge mit zahlreichen führenden Großunternehmen versetzen uns darüber hinaus in die Lage, auch neue Vermarktungspartnerschaften mit Studentenwerken und Hochschulen mit positiven Deckungsbeiträgen zu beginnen – bereits am Tag der Vertragsunterzeichnung. D.h. konkret, wir schließen keine Vermarktungsverträge mit Studentenwerken oder Hochschulen ab und läuten dann unsere "Akquisitionsphase" ein, sondern wir kommen mit unseren Firmenkunden zu den Studentenwerken und Hochschulen, um gemeinsam kluge Konzepte vorzustellen oder auch zu erarbeiten.

Wir würden uns freuen, Ihnen konkrete Beispiele zu nennen. Sprechen Sie mit uns darüber. Sprechen Sie als Entscheider eines Studentenwerks oder einer Hochschule mit uns, in welcher Form wir mit Ihnen zusammenarbeiten dürfen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …