Printmedien

Printpublikationen von Studentenwerken, Hochschulen und Universitäten sind für Studenten ein äußerst wichtiges Informationsmedium, aber in der Produktion sehr kostenintensiv.

In Anbetracht der aktuellen schwierige Marktlage im Printbereich kommt bei Magazinen im Hochschulbereich bei der Vermarktung durch die Hochschulen, Universitäten und Studentenwerke selbst, erschwerend hinzu, dass diese Publikationen nicht bundeseinheitlich strukturiert sind, weder nach Art, Inhalt oder Auflage. Mit IVW-Prüfung oder AWA-Analysen kann i.d.R. nicht argumentiert werden.

Daher arbeiten wir daran, ein umfassendes Netzwerk aufzubauen, analog der Organisation der Städtemagazine in Deutschland.

Dies beziehen wir einerseits auf zentrale Einbuchungsmöglichkeiten in den jeweiligen Printmedien der Hochschulen und Studentenwerke über CAMPUSdirekt. Andererseits nutzen wir sowohl zum großen Vorteil der Hochschulen und Studentenwerke als auch unserer Firmenkunden andere CAMPUSdirekt Medien, wie z.B. unsere Display- und Auslagensysteme CAMPUS-Infopoints, unsere CAMPUS-Tüten und Plakatrahmen, um durch umfassende Salespakete im Bereich der Hochschulwerbung wiederum eine klassische win-win-Situationen zu generieren.

Unser Kernkompetenzbeispiel ist das werkblatt in Berlin, Deutschlands größtes und ausgezeichnetes Studentenwerksmagazin. CAMPUSdirekt ist seit 2003 neben dem Studentenwerk Berlin Co-Herausgeber des werkblatts und zuständig für die Vermarktung, Druck, Logistik und Distribution in über 80 Auslagedisplays an Berliner Hochschulen, Universitäten und in den Einrichtungen des Studentenwerks, d.h. in den Mensen, Cafeterien, Studentenwohnheimen und Verwaltungseinrichtungen (Bafögamt etc.)

Sprechen Sie mit uns, welche Synergien CAMPUSdirekt für Ihr Studentenwerk, ihre Universität oder Hochschule freisetzen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …